Pforzheimer Hütte - Adolf-Witzenmann-Haus


Aktuelles


Pforzheimer Berghaus wieder geöffnet – am 23. Juni gibt es Schmanker`l vom Grill und man kann das Tanzbein schwingen

Die Sommersaison auf der Pforzheimer Hütte hat am vergangenen Wochenende begonnen. Zum  offiziellen Einstieg  ist nun am kommenden Samstag ein besonderes Highlight  in luftiger Höhe auf 2308 Metern Höhe angesagt. So gibt es bei einem Hüttenfest zum Auftakt der Sommersaison Schmanker`l vom Grill und bei flotter Musik lässt sich auch das Tanzbein schwingen.

Das junge Team mit Florian Mader und Sonja Prepstl , das die bisherige Hüttenpächterin Ingrid Penz ablöste, sorgt so gleich für einen schwungvollen Auftakt der Sommersaison am 23. Juni ab 11 Uhr.

Im Augenblick sind auch unter dem Hüttenreferent Bruno Kohl eine Reihe ehrenamtliche Helfer wieder in und um das Berghaus beschäftigt und auch der Wegewart Thomas Thomsen markiert eifrig verblasste Markierungen nach, damit die Wanderer und Bergsteiger beim Anstieg auf die Gipfel rings um die Pforzheimer Hütte, sich entsprechend orientieren können.

Das junge Pächterpaar, hat bereits bei Ingrid Penz über zwei Saisons auf dem Berghaus mitgearbeitet und kennt so den Tagesablauf. Zusätzlich hatten sie im vergangenen Jahr das Ramolhaus in den Ötztaler Alpen gemeinsam bewirtschaftet, das allerdings nur im Sommer in Betrieb ist.

Aber auch bei der ehemaligen Pächterin lässt sich leicht ein Besuch vor dem Aufstieg zur Pforzheimer Hütte verbinden, wenn Bergfreunde die Pforzheimer Hütte ansteuern. Da sie es etwas ruhiger haben wollte, hat sie Schärmeralm übernommen, die eingebettet in Weiler in Haggen, einem Ortsteil von St. Sigmund im Sellraintal liegt. Somit direkt auf der Strecke zum Parkplatz nach St. Sigmund. Sie freut sich natürlich auch über jeden der bei ihr vorbeischaut.

Inzwischen gibt es eine Reihe von Pforzheimer Gruppen, die regelmäßig das Berghaus ansteuern und in den kommenden Wochen lohnt sich auch der Weg dorthin , da die Hänge mit den Alpenrosenfeldern in unterschiedlichen Farbtönen neben der üppigen anderen Alpenflora jeden Bergwanderer begeistert.  
co


Pforzheimer Hütte - Sommersaison 2018.

Die Pforzheimer Hütte öffnet am 15.06.2018 zur Sommersaison 2018.
Das neue Hüttenteam um Flo und Sonja, freut sich auf Ihren Besuch


Allgemeine Infos


Pforzheimer Hütte, 2.308 m

Seit dem 5. September 1926 steht die Pforzheimer Hütte im Grenzbereich der Stubaier und Ötztaler Alpen im Gleirschtal. Man erreicht das 2.308 m hoch gelegene Adolf-Witzenmann-Haus nach etwas mehr als zweistündigem Fußmarsch von St. Sigmund (1.600 m) im Sellraintal. Die Hütte ist von einem Kranz von 3.000 m hohen Bergen umgeben, die auf einfachen oder auch anspruchsvollen Wanderrouten und auf interessanten Klettertouren bestiegen werden können. Übergänge sind möglich zur Schweinfurter Hütte, zum Westfalenhaus, zur Dortmunder- und Winnebachsee-Hütte sowie zur Potsdamer Hütte. Nicht weit von Innsbruck entfernt, ist es hier dennoch oft so einsam, dass man am Ende des Weges nicht nur auf die Gipfel sondern auch zu sich selbst findet. Im Winter gilt das Hüttengebiet als Geheimtipp für Skitouren.

Hier haben wir alle wichtigen Informationen für den Besuch bei uns zusammengestellt. Jeder Reiter hält weitere Details zur Ausstattung, Anreise und Zustieg sowie Touren-Vorschläge bereit.
Sollten Sie dennoch weitere Fragen haben, setzen Sie sich bitte direkt mit uns in Verbindung. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Hütteninfo


Höhe: 2.308 m
Aufstieg: von St. Sigmund im Sellrain / Tirol (1.600 m), Gehzeit: 2,5 Std.
Kapazität: Insgesamt 68 Übernachtungsplätze.
28 Plätze in Zimmern mit 2, 4 oder 6 Betten und 40 Plätze im Lager.
Winterraum: 10 Lager. Wenn die Hütte geschlossen ist, kann der Winterraum ohne Schlüssel immer benutzt werden.
(Während der gesamten Bewirtschaftung im Sommer steht der Winterraum den Besucher/innen nicht zur Verfügung.)
Bewirtschaftung: ca. von Mitte Februar bis Ende April und von Mitte Juni bis Ende September
Hüttengutscheine: Sie suchen nach einem außergewöhnlichen Geschenk oder wollen Freunden
eine Überraschung bereiten? Versuchen Sie es mit einem Hüttengutschein! Weitere Infos zum Gutschein >
HüttenFlyer: PDF-Hütten-Flyer

Preisliste: PDF-Preisliste 2018

Anreise: Anreise mit PKW: St. Sigmund, Parkplatz Gleirschtal. Bitte beachten, der Parkscheinautomat nimmt nur €-Münzen. PDF-Anreiseroute Pforzheim - St. Sigmund
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel: Mit der Bahn www.fahrplanauskunft.de/bin/query.exe/d oder mit dem Fernbus www.meinfernbus.de/staedte/bus-ab-karlsruhe nach Innsbruck und mit Bus  www.vvt.at nach St. Sigmund.

Energie- und Abwasserkonzept:
Durch eine gute Planung und die tatkräftige Unterstützung der Mitglieder als Spender bzw. bei den Arbeitseinsätzen 2013 und 2014 ist es gelungen, die Hütte im Winter- und Sommerbetrieb
auf den Einsatz von regenerativen Energieträgern umzustellen und eine Abwasserbehandlungsanlage mit einem
Wirbelbettreaktor zur biologischen Nachklärung einzubauen.
Weitere Infos zum Energiekonzept > ||| Weitere Infos zum Abwasserkonzept >



Kontakt


Postanschrift: Pforzheimer Hütte, A-6184 St. Sigmund 25 im Sellrain, Tirol, Österreich

Hüttenpächter: Florian Mader

Außerdorf 6, A-6179 Rangen/Tirol
Tel: Telefon 00 43 / 66 42 50 13 01

E-Mail für Reservierungsanfragen und Kontakt zum Hüttenteam:

pforzheimerhuette@a1.net
Während der Bewirtschaftung der Hütte werden E-Mails umgehend direkt von der Hüttenmannschaft bearbeitet.

Hütte:
Tel./Fax 0043 / 5236-521

Kontoverbindung: Florian Mader
Raiffeisenbank Kematen
IBAN: AT93 3626 0000 0071 9450
BIC: RZTI AT 22260


Panorama Samerschlag © Thomas Mayer [ Im Panoramaviewer anschauen ]

Panorama Zischgeles © Thomas Mayer [ Im Panoramaviewer anschauen ]

Panorama Haidenspitze © Thomas Mayer [ Im Panoramaviewer anschauen ]


Zertifikate


Auszeichnung Umweltgütesiegel für die Pforzheimer Hütte

Mit den Investitionen der Sektion Pforzheim in den letzten 6 Jahren ist es uns gelungen, die Bewirtschaftung der Pforzheimer Hütte voll auf regenerative Energieträger umzurüsten und die Abwasserbehandlung mit einer biologischen Nachklärung auf den derzeitigen höchsten Stand der Abwassertechnik zu bringen. Die Energie aus Wasserkraft im Sommer- und heimischen Rapsöl im Winterbetrieb erlauben uns, den ökologischen Fußabdruck in der naturbelassen Landschaft des Gleirschtales so klein wie möglich zu halten.

Die Bewirtschaftung durch das Hüttenteam mit Ingrid Penz tut ein Übriges dazu. Es werden, so weit als möglich, heimische Erzeugnisse und ökologisch verträgliche Putz- und Reinigungsmittel verwendet.

Die gesamte Renovierung und Umrüstung wäre ohne den unermüdlichen Einsatz des ehrenamtlichen Arbeitsteams nicht durchführbar gewesen.

Der Vorstand, der Beirat, die Mitglieder und ins besonders Euer Hüttenreferent bedanken sich für diesen unermüdlichen Einsatz auf das herzlichste.

Weitere Infos >



Zertifikat "Kinder- und familienfreundliche Hütte"

Pforzheimer Hütte erhielt Zertifikat “Kinder- und familienfreundliche Hütte”

Mit tatkräftiger Unterstützung unserer Familiengruppe erhielt unser Berghaus das Zertifikat
“Kinder- und familienfreundliche Hütte”.
Dafür ein herzliches Dankeschön an Daniela und Hans Lange.

Für die Kinder wurden Spiele, Spielzeug, Wickelauflage, Toilettensitzerhöhungen, Hocker etc.
auf die Hütte transportiert. Neben den Spielmöglichkeiten an den kleinen Bächen hinter der Hütte
steht den Kindern bei schlechtem Wetter unser Winterraum als Spielbereich zur Verfügung.

Unsere Hüttenmannschaft um Ingrid Penz bietet den Kindern eine Kinderhalbpension
und Kindergetränke an.

Der Katalog “Mit Kindern auf Hütten” 2010/11 liegt im Sektionszentrum zum Mitnehmen aus.
Auf der Homepage des DAV-Hauptvereins können Sie die Broschüre als PDF-Datei herunterladen: www.alpenverein.de > Familie > Broschüren


Gütesiegel "So schmecken die Berge"

Ingrid Penz nimmt an der Aktion "so schmecken Berge" teil.
Die Marke „So schmecken die Berge“ steht für Echtheit, Heimat, Genuss und Vielfalt. Eine Auszeichnung für einen nachhaltigen Hüttenbetrieb mit qualitativ hochwertigen und regionalen Produkten.

Weitere Infos >


Sonstiges


Trekkingrouten die das Herz der Bergsteiger höher schlagen lässt.


Partner der Bergsteigerdörfer im Sellraintal


Hüttentest - Bewertungsergebnisse zur Pforzheimer Hütte:
www.huettentest.de/huettentest/ergebnis_einzeln.php?huetten_id=152&suche=bw

Ihre objektive Bewertung ist uns sehr wichtig. Bitte nehmen Sie sich 2 Minuten Zeit und geben Sie Ihre Bewertung ab.www.huettentest.de